Eskimonebel NGC 2392, am 21. Feb. 2021 (14″LX200R, SonyNEX-5)

Infos zum Objekt

Name:Eskimo Nebel
Katalognummer:NGC 2392
Typ:Planetarischer Nebel
Alter:ca. 10.000 Jahre
Entfernung:4.106 Lj
Ausdehnung/Durchmesser:0,7 Lj
Scheinbare Helligkeit:9,61 mag
Scheinbare Ausdehnung/Durchmesser:ca. 00’48“ X 00’44“

„…Der Nebel ist vor etwa 10.000 Jahren entstanden, als der etwa sonnengroße Zentralstern seine äußere Hülle durch eine Eruption abgeworfen hat.
Untersuchungen haben ergeben, dass der Zentralstern von zwei sich unterschiedlich schnell ausdehnenden, konzentrischen Gashüllen umgeben ist. Die Hüllen werden durch die starke Strahlung des sehr heißen Zentralsterns zum Leuchten angeregt…“ Wikipedia

Infos Allgemein

Aufnahmedatum:21.02.2021
Zeit:ca. 21 Uhr
Seeing (*):ca. 2 (ca 1,4 arcsec lt. meteoblue)
Himmelsqualität (*):ca. 8 bis 9 (Bortle-Skala Wiki)
Sonstiges:schlechte Sicht dank Mond (70%)

Details zur Ausrüstung

Teleskop oder Objektiv:Mead 14″ UHTC LX200R GoTo
Aufnahmekamera:Sony NEX 5
Montierung:Azimutal LX200 GPS
Guidingkamera:ZWO ASI 120MC-S
SonstigesLeitrohr: Angeleyes (Godyluck) 50mm Leitrohr

Details zum Foto

Aufnahmedauer Einzelbild:30s
Anzahl der Lightframes:80% aus 100
Software:Stacking: StarrySkyStacker (MacOS)
Guiding: PHD2 (Win10)
Bildbearbeitung: Affinity Photo (Mac)
Sonstiges:keine Flats, keine Darks

Kurze Info

Wie schon beim M 42, war das Seeing beim Eskimo Nebel zwar auch nahezu perfekt, aber der Mond machte mir einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Der Hintergrund war dermaßen aufgehellt, dass es beinahe einem Wunder glich überhaupt fotografiert zu können.


* Angaben lt. Fernohrführerschein

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: