M45 Plejaden (die halben Schwestern) am 20. Okt. 2020 (N 150/750, SonyNEX-5)

Die Plejaden (auch Atlantiden, Atlantiaden, Siebengestirn, Taube,[4] Sieben Schwestern, Gluckhenne) sind ein offener Sternhaufen, der mit bloßem Auge gesehen werden kann. Im Messier-Katalog hat er die Bezeichnung M45. Sie sind Teil unserer Galaxie, der Milchstraße.

Ihren Namen erhielten sie von den Plejaden der griechischen Mythologie[…]Die hellsten Sterne sind nach Gestalten der griechischen Mythologie benannt, dem Titanen Atlas (daher der andere Name), seiner Frau Pleione sowie ihren sieben Töchtern Alkyone, Asterope, Celaeno, Elektra, Maia, Merope und Taygete. Die Plejaden, die als Nymphen einzuordnen sind, erzogen Dionysos und Zeus. Der Mythologie nach wurden sie von Orion verfolgt. Zeus versetzte sie als Sternbild an den Himmel, doch auch dort werden sie noch immer von Orion verfolgt, dessen Sternbild sich etwa 30° südöstlich der Plejaden befindet…

Wikipedia

Allgemeines zur Beobachtung

Im Zuge der M31 Beobachtung, musste ich einfach mal schnell die Plejaden mitnehmen. Einen wirklichen Grund dafür die Fotosession der M31 Andromeda Galaxie abzubrechen gab es nicht, außer das ich als Anfänger unbedingt ein neues Objekt in meiner Liste haben wollte. Andererseits hätten die 10 Minuten mehr an Einzelbildaufnahmen das Bild der Andromeda auch nicht besser gemacht, aber wer weiß das schon.

Ursprünglich wollte ich am Vortag, so gegen 19 Uhr 30, ja sowieso eine lange Serie der M101 Galaxie durchführen. Leider wurde mir diese Herausforderung verwehrt (nachzulesen hier) und so dauerte es einige Stunden bis ich meine Ausrüstung wieder parat hatte.

Die halben Schwestern entstanden nur dadurch, da ich äußerst Schwer in Kamera schauen konnte. Zwischen Baugerüst, wir bauen gerade um, und dem Kameradisplay (bzw. Okularauszug) waren gerade einmal ein paar Zentimeter Platz. Auf jedem Fall viel zu wenig um meinen Kürbis noch dazwischen quetschen zu können und so hatte ich nur die hälfte der Schwestern digital auf auf Zelluloid bannen können.

Infos zu dem Bild

Datum und Uhrzeit:20.10.2020 – 04:15 Uhr
Seeing (*):ca. 3
Himmelsqualität (*):4 (Bortle-Skala Wiki)
Fotoequipment:Sony NEX 5
Einstellungen:7 x 30s
3 x Darks
ISO 3.200
Teleskop:TS-Optics N 150/750
Okular:ohne
Zubehör:– autom. Nachführung RA/Dec (ebay)
– T2-NEX Adapter Ring (Amazon)
– IR-Remote (Amazon)
Software:PHD2, Starry Sky Stacker, Polarr

* Angaben lt. Fernohrführerschein

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: