Meine ersten Astrofotos von Saturn, Jupiter und Mond

Mein erster versuch Mond, Jupiter und Saturn abzulichten, wurde nicht nur durch meine lausige Ausrüstung erschwert, sondern auch durch das kurze Zeitfenster das mir zur Verfügung stand. Fotografiert wurde um 3:45 Uhr früh, was um diese Jahreszeit schon fast Morgendämmerung heißt.

Leider hat das Fotografieren nicht allzu gut funktioniert, da ich mit Smartphone und ohne Halterung auskommen musste. Folglich musste ich mein Samsung S9 in kleinen, wilden und kreisenden Bewegungen über das Okular verschieben, nur um dann im richtigen Augenblick auf den Auslöser zu drücken. Insofern überrascht mich das Foto vom Saturn dann doch 😉.

Allgemeine Informationen

  • Teleskop: Bresser Refraktor 70/900
  • Montierung: Skywatcher EQ5
  • Okular: 20mm und 12,5mm Huygens
  • Kamera: Smartphone S9 Standard Kamera-App
  • Datum: 8. Juni 2020 ca. 03:45 Uhr

Mond

Der Mond wurde nur einmal fotografiert und nicht nachbearbeitet. Fotografiert wurde ich glaub ich mit dem 20mm Huygens Okular.

Jupiter

Irgendwie war es mir nicht möglich den Jupiter nur ansatzweise schön auf mein Smartphone zu bannen. Natürlich ist ein nachbearbeiten dann sinnlos. Fotografiert wurde mit dem 12,5mm Huygens Okular.

Saturn

Wie gesagt war der Saturn eine kleine Überraschung, emotional wie fototechnisch. Auch hier kam der 12,5mm Huygens zum Einsatz. Das erste Bild steht stellvertretend für eines der vielen original Fotos, dass zweite wurde einfach mit Google Fotos (Web) nachgebessert, vergrößert und richtig gekippt.

%d Bloggern gefällt das: