Whirlpool-Galaxie M51 am 07. Nov. 2020 (N 200/800, SonyNEX-5)

Die Whirlpool-Galaxie (auch als Strudelgalaxie, Messier 51 oder NGC 5194/5195 bezeichnet) ist eine große Spiralgalaxie im Sternbild Jagdhunde. Sie ist vom Hubble-Typ Sc, das heißt mit deutlich ausgeprägter Spiralstruktur. M 51 hat eine scheinbare Helligkeit von 8,4 mag und eine Winkelausdehnung von 11,2′ × 6,9′. Die Entfernung von unserer Milchstraße beträgt etwa 25 Millionen Lichtjahre, doch gibt es auch davon abweichende Ergebnisse zwischen 15 und 37 Millionen Lichtjahren.

M 51 hat einen nahen, wechselwirkenden Begleiter. Im NGC-Katalog trägt er die Nummer NGC 5195 (M 51 selbst hat die Nummer NGC 5194). Die Begleitgalaxie ist von irregulärem Typ, hat eine Winkelausdehnung von 5,9′ × 4,6′ und eine Helligkeit von 9,6 mag.[6] Der Kern des Begleiters hat aber fast die gleiche Flächenhelligkeit wie M51, so dass beide in kleinen Teleskopen kaum unterscheidbar sind

Wikipedia

Details

Teleskop oder Objektiv:TS Optics N 200/800
Aufnahmekamera:Sony NEX 5
Montierung:NEQ5 mod. mit GoTo
Guidingkamera:ZWO ASI 120MC-S
Leitrohr oder Sucher:Angeleyes (Godyluck) 50mm Leitrohr
Zubehör:
Filter:
Datum und Uhrzeit:07.11.2020 – 19:00 Uhr
Ort:Balkon
Seeing (*):ca. 3
Himmelsqualität (*):ca. 4 (Bortle-Skala Wiki)
Aufnahmedauer:60s
Frames17
Software:PHD2 / StarrySkyStacker / LightRoom (App)

Kurze Info

Ich habe zwar keine Ahnung wieso, aber seit dem ich die ersten Amateurfotos der M51 Whirlpool Galaxie gesehen habe, bin ich hin und weg. Also lag es nahe mein neues Newton Teleskop auch an ihr zu testen. Die schnelle „Lichttonne“ mit einem Öffnungsverhältnis von F/4, zeigt dabei ganz deutlich wie wichtig ein Komakorrektor ist, den ich leider noch nicht besitze.


* Angaben lt. Fernohrführerschein

Fernrohr-Führerschein in 4 Schritten: Eine Anleitung für Teleskop-Besitzer
91 Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: